Albrecht Dürer

Auf der Reise Albrecht Dürers von seiner Heimatstadt Nürnberg nach Italien 1494 entstanden eine Fülle von Skizzen, die später Eingang in seine Werke finden sollten. Darunter auch der berühmte, einzigartige Dürerblick von Mösern ins Inntal, der als Hintergrund für ein bemerkenswertes Selbstportrait des 26-jährigen Künstlers dient. Dieses weltbekannte Kunstwerk hängt heute im Museo del Prado in Madrid.

]

Hermann Broch

"Hier in Mösern habe ich es phantastisch schön. 1250 m hoch und 600 m über dem Inntal, das man mit all seinen Gebirgen viele Kilometer lang überschaut, denn der Berg, auf dem das Dorf liegt, ragt wie eine Halbinsel in das Tal hinein. Ich bin ganz allein in einem Bauernhaus, und ich sehe dies alles von meinem Fenster aus; beinahe arbeite ich nichts vor lauter Aus-dem-Fenster-schauen." Hermann Broch an Willa Muir, 11. September 1935

Mehr über Hermann Broch und seine Zeit in Mösern erfahren Sie hier.

Friedensglocke

Symbol der guten Nachbarschaft im Alpenraum

An einem der beeindruckendsten Plätze Tirols, bei uns im Friedensdorf Mösern - dem Schwalbennest Tirols - steht die Friedensglocke des Alpenraums als gewichtiges Symbol des Zusammenhaltes und der guten Nachbarschaft im sensiblen Alpenraum auf dem Dach Europas. Gerade in diesem zusammenwachsenden Europa mit seinen so vielfältig gewachsenen Kulturen, Sprachen, Lebensbedingungen, Friedens- und Kriegsgeschichten ist das Bemühen um Zusammenhalt ein Auftrag in Verantwortung für die kommenden Generationen.

Eröffnung zum 25-jährigen ARGE ALP Jubiläum

Als am 12. Oktober 1997 der legendäre Südtiroler Landeshauptmann Dr. Silvius Magnago die Friedensglocke des Alpenraumes zum ersten Mal erklingen ließ, war dies ein festlicher Höhepunkt zum 25-jährigen Jubiläum der ARGE ALP (Arbeitsgemeinschaft der Alpenländer Bayern, Tirol und Südtirol).

Die größte Glocke Tirols

Die Friedensglocke ist die größte Glocke Tirols. Ihre Höhe beträgt 2,51 Meter und sie hat einen Durchmesser von 2,54 Meter. Über 10 Tonnen gegossene Bronze muss das Joch tragen und die extremen Schwingungen aushalten. Allein der Klöppel wiegt über eine halbe Tonne. Täglich um 17.00 Uhr wird die schwere Glocke geläutet und ihr Klang reicht weit ins Oberinntal hinein.

Friedensglocken-Wanderweg

Als Einstimmung auf dieses außergewöhnliche Erlebnis dient der Friedenswanderweg mit insgesamt 7 Stationen, die Anregungen zur Selbstbesinnung und zum Nachdenken bieten. Er beginnt beim Parkplatz der Seewald Alm und führt bis zur Friedensglocke.

(Text: Olympiaregion Seefeld)